Hinweise Schrittmacher/Defiimplantation bzw. Aggregatwechsel:

Sollte die Schrittmacher/Defiimplantation im Klinikum Landau erfolgen, so melden Sie sich am Aufnahmetag bitte in der Patientenaufnahme im Erdgeschoss an.
Bei einem Aggregatwechsel leiten wir Ihre Daten an das Sekretariat der Inneren Aufnahme weiter. Diese besprechen den Termin mit den hier tätigen Chirurgen und melden sich dann direkt bei Ihnen zur Besprechung des Termins.
Sollte die Implantation in einem auswärtigen Krankenhaus erfolgen, so werden Ihre Daten dorthin übermittelt und Sie erhalten vom jeweiligen Krankenhaus Nachricht über Ihren Aufnahmetermin und die benötigten Unterlagen. Sie brauchen zur Aufnahme einen Einweisungsschein. Dieser kann von uns oder von Ihrem Hausarzt ausgestellt werden.
In den ersten Tagen nach Erstimplantation sollten Sie die entsprechende Schulter nicht zu heftig bewegen, damit der Heilungsprozess nicht beeinträchtigt wird. Danach dürfen und sollten Sie sich frei bewegen, da sonst die Beweglichkeit der Schulter durch Inaktivität eingeschränkt wird. Vor Ihrer Entlassung aus dem Krankenhaus erhalten Sie nach einer Abschlussuntersuchung Ihren Herzschrittmacherausweis. Diesen Ausweis sollten Sie immer mit sich führen, denn er enthält wichtige Angaben über Art und Funktion Ihres Herzschrittmachers.
Wir werden dann die Termine für die Nachsorgeuntersuchungen mit Ihnen individuell absprechen. Halten Sie diese Termine unbedingt ein, denn sie sind ein wichtiger Bestandteil der Therapie.